Produktfinder
Image placeholder

Glühkerzen

Extrem hoher Widerstand

SlashesZuverlässiges Starten von Dieselmotoren

Seit mehreren Jahrzehnten wird die Kompetenz von NGK SPARK PLUG im Bereich Glühkerzen von den Besitzern von Dieselfahrzeugen und Automobilherstellern auf der ganzen Welt geschätzt. Schließlich werden die NGK Glühkerzen für die schwierigsten Bedingungen hergestellt.

Langjährige Erfahrung mit Glühkerzen

> 260 Teilenummern für den europäischen Markt

86 % Fahrzeugbestandsabdeckung in Europa (Quelle: TecDoc)

78 D-Power* Teilenummern für eine schnellere Warenrotation *nicht in allen Märkten erhältlich

Für Leistung gebaut

  • Zuverlässige Kaltstarts
  • Schnelles Anlassen des Motors
  • Lange Lebensdauer

SlashesGlühkerzentechnologien

NGK SPARK PLUG erweitert seine Kompetenz ständig und setzt neue Maßstäbe bei der Glühkerzentechnologie. Glühkerzen sind für einen perfekten Start des Motors unentbehrlich, vor allem bei niedrigen Außentemperaturen. Unter einer bestimmten Temperatur startet der Motor ohne leistungsfähige Glühkerzen nicht.

Bei Dieselmotor-Glühkerzen unterscheidet man zwischen Metallstabglühkerzen und Keramikglühkerzen. Die beiden Technologien weisen besondere Eigenschaften in Bezug auf ihr thermisches Verhalten auf. Da viele Autohersteller bei der Qualität und Leistung ihrer Diesel-Glühkerzen keine Kompromisse eingehen wollen, entscheiden sie sich für die bewährte NGK-Technologie.

  • Zuverlässiges Anlassen bei niedrigen Außentemperaturen
  • Niedrige Emissionen in der Warmlaufphase
  • Stabiler Leerlauf, bevor der Motor die Betriebstemperatur erreicht
  • Hochwertige Beschichtung an der Ummantelung für hohe Korrosionsbeständigkeit
  • Spezielle Ummantelung sorgt für hervorragende Wärmeübertragung, perfekte gasdichte Abdichtung, hohe Torsionsscherung sowie hohe Sicherheit und Beständigkeit der Heizspiralen gegen Verformung

SlashesAnforderungen an Glühkerzen

Um zu gewährleisten, dass die für die Selbstzündung erforderliche Temperatur auch bei rauen Bedingungen wie bei Frost oder Kaltstarts erreicht wird, muss zusätzliche Wärme in den Brennraum eingeführt werden. Dieser Prozess wird auch als Vorglühen bezeichnet und diese Aufgabe wird von der Glühkerze übernommen. Die Glühkerze funktioniert im Prinzip wie ein Tauchsieder: Elektrische Energie wird durch einen Wendelwiderstand geleitet, der sich dabei stark erhitzt – bis auf 1350 °C.

SlashesArten von Glühkerzen

Metallstabglühkerzen
Keramische Hochtemperatur-Glühkerzen

2:23

sddefault

March 2018Glühkerzenprüfung